The Debian User Group in Vienna

Text archives Help


Re: [Debienna] A1 & IPv6


Chronological Thread 
  • From: Sascha Reißner <reiszner AT novaplan.at>
  • To: debienna AT lists.debienna.at
  • Subject: Re: [Debienna] A1 & IPv6
  • Date: Sat, 05 Dec 2020 21:48:06 +0100

Am Samstag, den 05.12.2020, 17:35 +0100 schrieb Sebastian Bachmann:
> Bist du bei AKIS?

Ja.

> Naja, vllt hab ich das auch einfach falsch implementiert... Leider
> findet man ja keine Sinnvollen Informationen zur Implementierung -
> immerhin gehen die davon aus, dass man den gestellten Router
> verwendet.

In der Firma ist der Router ein Linux-Rechner der über einen Umsetzer
(LWL/TP) direkt an der Leitung hängt und die Einwahl per ppp macht. Da
ist kein Fremdgerät dazwischen.

> Zumindest habe ich erst dann auf ppp0 eine 2001er adresse erhalten,
> nachdem ich im dhcp6c ein send ia-na 1; eingebaut habe.
> Mittels send ia-pd 0; habe ich nur das prefix erhalten.
> Über ipv6cp erhalte ich nur die link-local adresse und über ipcp die
> externe v4 adresse auf ppp0.
>
> Aber kann denn der RADVD selber das Prefix holen? Irgendwie muss ja
> dein Router auch wissen welches prefix er announcen darf?

Nein, kann er nicht (soweit ich weis).
Unter IPv6 hat man normal eine fixe IP, zumindest habe ich
eine fixe /48 Maske die im RADVD konfiguriert ist.

--
mfG Sascha

GPG fingerprint: 5A68 F665 44E6 0E50 001C 75A6 92BB DD59 6C5F DC0F
GPG key:
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?search=0x92BBDD596C5FDC0F&op=vindex&fingerprint=on&exact=on


Die Erkenntnis seiner eigenen Kraft macht bescheiden.
-- Paul Cezanne


Attachment: signature.asc
Description: This is a digitally signed message part




Archive powered by MHonArc 2.6.18.

Top of page