The Debian User Group in Vienna

Text archives Help


[Debienna] Ideen für Dotfile-management


Chronological Thread 
  • From: Al T <al.t AT disroot.org>
  • To: debienna AT lists.debienna.at
  • Subject: [Debienna] Ideen für Dotfile-management
  • Date: Fri, 29 May 2020 18:47:13 +0200
  • Authentication-results: mail.cosmopool.net; dkim=pass reason="2048-bit key; insecure key" header.d=disroot.org header.i=@disroot.org header.b=cqEr9B4c; dkim-adsp=pass; dkim-atps=neutral

Liebe Leute!


Wie macht ihr eigentlich Euer Dotfile-management?


Ich habe die längste Zeit über alle meine wichtigen
Konfigurationsdateien in einem eigenen Ordner gehabt und mittels GNU
Stow nach $HOME gesymlinkt (ist das ein Wort? - siehe zur Methodik
https://alexpearce.me/2016/02/managing-dotfiles-with-stow/). Das
funktioniert, hat aber ein paar Nachteile, insbesondere, da manche
Programme mit symlinks Probleme haben (e.g. apparmor) und da das
Management, naja, zach ist.


Aus diesem Grund habe ich mich ein bisschen umgesehen und folgendes
gefunden: Es gibt prinzipiell 2 Methoden: symlinks und bare
git-repository (siehe hierzu
https://www.atlassian.com/git/tutorials/dotfiles). Die Extremvarianten
sind bei beidem die native Form (sprich: entweder manuell oder mit stow
symlinken bzw. manuell ein bare git repo aufmachen). Es gibt aber auch
tools, die einem die Arbeit abnehmen:


* homesick / homeshick (symlinks, multiple repos möglich, git-integration),
siehe https://github.com/technicalpickles/homesick

* yadm (bare git repo, nur ein repo möglich, erlaubt Teile zu verschlüsseln,
git-integration), siehe https://yadm.io/

* vcsh (bare git repo, multiple repos möglich, git-integration), siehe
https://github.com/RichiH/vcsh

* rcm (symlinks, aber auch copies möglich, erlaubt multiple Ordner, keine
automatische vcs-Integration), siehe https://github.com/thoughtbot/rcm


Wirklich viele Erfahrungen habe ich mit keinem der Tools, aber ich habe
sie jetzt einmal alle ausprobiert und sich haben unterschiedliche
Stärken und Schwächen.


Meine Frage: was verwendet ihr und warum? Irgendwelche Empfehlungen?
Meine einzige zwingende Anforderung: es muss mit 'sudo apt install ...'
installierbar sein.


Liebe Grüße,
Alex




--

*Al T*
<al.t AT disroot.org>
GPG: E1F0 908F 0365 2215 189D 2319 F0AF 5A02 49EB DEF5




Archive powered by MHonArc 2.6.18.

Top of page